Kontakt  |  Impressum


 

Atlas Immobilienfonds

Die Atlas Unternehmensgruppe hat seit 1987 insgesamt 11 geschlossene Immobilienfonds mit einem Gesamtvolumen von über 73 Millionen Euro aufgelegt und platziert.

Darunter fallen bekanntere Objekte, wie die Seniorenresidenzen "Schlossgut Harteneck" und "Schloss Westhusen".

Derzeit beginnt die Platzierung des Atlas Fonds 12 - einem Renditefonds.

Die Atlas Wohnbau GmbH wurde 1978 gegründet.

Bei dem Vertrieb der Beteiligungen wurde in einigen Fällen der benötigte Darlehensvertrag für die Frmdfinanzierung des Eigenkapitals gleich mit vermittelt.

Die Zinsbindungsfristen dieser Verträge laufen derzeit zum Teil aus.

Das gibt Anlegern Gelegenheit, ihre Verträge überprüfen zu lassen, bevor sie an eine Verlängerung des Engegaments nachdenken.

Viele Finanzierungen wurden zudem im Rahmen einer „Haustürsituation“ vermittelt.

In diesen Fällen sollten Anleger unbedingt prüfen lassen, ob das Verbraucherkreditgesetz, das Haustürwiderrufsgesetz und insbesondere die neue Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu diesen Finanzierungsmodellen im jeweils konkreten Fall greifen.

Eventuell kann eine Unwirksamkeit des Darlehensvertrages festgestellt werden oder dem Zahlungsverlangen der Bank eine Einwendung entgegengehalten werden.

Im günstigsten Fall muss der Kunde das Darlehen nicht zurückbezahlen und kann sogar die bereits gezahlten Zinsen abzüglich der erhaltenen Ausschüttungen zurück verlangen.

Im Gegenzug muss er der Bank lediglich die Fondsanteile anbieten.

Bei einer unterbliebenen oder fehlerhaften Widerrufsbelehrung beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen; deswegen kann der Widerruf auch Jahre nach dem Vertragsschluss noch erklärt werden.

Wir empfehlen allen Anlegern, bevor sie neu angebotene Verträge unterschreiben, die Rechtslage überprüfen zu lassen.

 

Anleger der Atlas Fonds können sich per E-Mail bei der Deutschen Anleger Stiftung melden unter

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de

oder

Deutsche Anleger Stiftung
Stichwort: Atlas
Pettenkoferstr.40
80336 München