Kontakt  |  Impressum


 

GFC Lindenallee KG

Unter der GFC Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH & Co. Nahversorgungszentrum Lindenallee KG  verbirgt sich ein in Form der Kommanditgesellschaft ausgestalteter geschlossener Immobilienfonds.

Als Objekt betreute der Fonds das Nahversorgungszentrum „Lindencenter“ sowie das "Bürocenter Ärztehaus" in Stralsund-Grünhufe.

Bei einem Investitionsvolumen von insgesamt ca. 22 Mio. € war es vorgesehen, dass die Anleger ihre Kommanditeinlagen in zwei Raten einzahlten. Über die Hälfte des aufzubringenden Kapitals sollte im Wege der Darlehensaufnahme durch die einzelnen Anleger finanziert werden.

Laut Prognoserechnung rechneten die Fondsinitiatoren mit etwa 1,2 Mio. € an Mieteinahmen für das "Lindencenter" (Mietfläche 5.886 m²) , wobei das "Bürocenter Ärztehaus" (Mietfläche 1.608 m²) bei Beginn noch unvermietet war. Der Mietpreis, welchen es zu erzielen galt, wurde großzügig auf ca. 17,00 €/m² kalkuliert.

Den Anleger der GFC Lindenallee KG wurden laut Emissionsprospekt sofortige Ausschüttungen in Höhe von 5 % p.a. sowie Steuervorteile versprochen.

Der Fonds steht nunmehr vor dem wirtschaftlichen aus. Das Konzept ist nicht aufgegangen. Den Anlegern drohen bittere Verluste, was die Frage nach der Werthaltigkeit des Kapitalobjektes aufkommen lässt.

Zunächst wurde am 01.09.2006 das Insolvenzverfahren über den Fonds durch das Amtsgericht Charlottenburg eröffnet. Nunmehr hat der Insolvenzverwalter der GFC Lindenallee KG, Herr Rechtsanwalt Rosenmüller im März 2007 sämtliche Anleger schriftlich aufgefordert, die erhaltenen Ausschüttungen an Ihn zurückzubezahlen und droht mit Klageerhebung.

Der Insolvenzverwalter begründet seine Forderung damit, dass den seit dem Jahr 1995 gezahlten Ausschüttungen keine Gewinne mehr gegenüber standen und stützt sich dabei auf handelsrechtliche Vorschriften.Die Anlegern hätten damit praktisch ihr Eigenkapital zurückerhalten. Ob die Vielzahl der Anleger auf das damit verbundene Haftungsrisiko hingewiesen worden sind, sollte geklärt werden.

Für den Fall, dass auch Sie zu den betroffenen Anlegern der GFC Lindenallee KG gehören, Ihnen die Beteiligung als solide Kapitalanlage angeboten wurde, sind wir an weiteren Informationen sehr interessiert. Auch bei Fragen können Sie sich an uns wenden unter

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de

oder die

DeutscheAnlegerStiftung
Stichwort: GFC Lindenallee KG
Pettenkoferstr.40
80336 München