Kontakt  |  Impressum


 

World Wide Pictures WWP Fonds KG

Fondsbeschreibung:<//span><//span><//span>

Die WWP beabsichtigt neben der aktuellen Produktion die Herstellung von bis zu sechs weiteren englischsprachigen Spielfilmen, um durch den Portfoliocharakter der Investition eine möglichst große Risikostreuung zu erreichen. Um ein optimales Chancen-Risiko-Profil sicherzustellen, hat WWP folgende Kriterien als Voraussetzung für eine Investition festgelegt: <//span>Bevorzugte Produktion von Filmen mit Budgets unter 20 Millionen US-Dollar<//span>
WWP produziert bevorzugt Filme mit Budgets unter 20 Millionen US-Dollar Studien belegen, dass unter den weltweit profitabelsten Filmen Produktionen mit niedrigem Budget überwiegen, da diese ihre Kosten bei Erfolg schneller einspielen. Die oftmals gefeierten Blockbuster mit Produktionsbudgets von 50 Millionen US-Dollar und mehr generieren unter dem Strich häufiger Verluste.

 

Fondsentwicklung:

2002 hat WWP die irische Musikkomödie THE BOYS FROM COUNTY CLARE (ehemals THE GREAT CEILI WAR) an Motiven in Irland und auf der Isle of Man gedreht. Unter der Regie von John Irvin (City of Industry) konnten Darsteller wie Andrea Corr (Leadsängerin der irischen Pop-Band THE CORRS mit über 25 Millionen weltweit verkauften CDs), Bernard Hill (Der Herr der Ringe), Colm Meaney (Star Trek) gewonnen werden.
Inzwischen ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen und der Film wurde bei seiner Welturaufführung beim Filmfestival in Toronto am 12. September 2003 mit "standing ovations" gefeiert. Auch die internationale Presse zeigte sich begeistert mit Schlagzeilen wie „Toe-tapping almost irresistible..." <//font>

Den Weltvertrieb hat die Overseas Filmgroup übernommen, denen schon Lizenzverkäufe in folgende Länder gelungen sind: Kanada, USA, Portugal, Puerto Rico, Australien, Neuseeland und Italien.
Die Mindesterlösgarantien wurden von der DZ Bank in London und der ING-BHF Bank in Hamburg jeweils durch einen Letter of Credit besichert.
THE BOYS FROM COUNTY CLARE ist eine originelle Ensemble-Geschichte voller eigenwilliger und liebenswerter Menschen, Musik und warmherzigem Humor, erzählt in bester irischer Tradition. Während eines irischen Musik-Festivals treffen drei entfremdete Brüder als Rivalen aufeinander und zwischen Pubs und keltischen Songs entspinnt sich ein turbulentes Geschehen um Musik und Liebe, bei dem die junge Geigerin ANNE erst jetzt erfährt, wer ihr Vater tatsächlich ist, nicht ohne sich dabei in einen der Musiker der väterlichen Konkurrenz-Band zu verlieben.
Für die Rolle der jungen Geigerin ANNE konnte Andrea Corr gewonnen werden, die Leadsängerin der erfolgreichen Popgruppe THE CORRS. Mit einer perfekten Mischung aus Irish Folk und Pop-Rock verkaufte sich schon das Debüt von THE CORRS weltweit zwei Millionen Mal. Inzwischen können die vier Geschwister ein Dutzend Hit- Singles verbuchen. Weltweite Verkäufe von über 25 Millionen CDs und Platinauszeichnungen in über 20 Ländern sprechen für sich - allein achtfaches Platin in Australien und Irland, wo es eine einheimische Gruppe noch nie zuvor auf solche Verkaufzahlen gebracht hat!
Neben ihrer musikalischen Karriere hatte Andrea Corr ihren schauspielerischen Durchbruch unter der Regie von Alan Parker mit dem Film „The Commitments", der auch wegen seiner Musik weltweite Erfolge feiern konnte. <//font><//span>

Als Filmvertriebspartner konnte das renommierte US-Unternehmen First Look Media gewonnen werden. First Look Media ist eine etablierte Unternehmensgruppe mit einer Anzahl von Tochtergesellschaften, die sämtliche Bereiche der Filmauswertung abdecken. Unter dem Dach der Holding ist die Tochterfirma Overseas Filmgroup für den Bereich des internationalen Vertriebs und des Lizenzhandels, First Look Pictures für den US-Verleih zuständig. Weitere Bereiche umfassen TV, Home Entertainment und Internet.
First Look Media ging im Jahr 2000 aufgrund des stetigen Wachstums sowie der neu erschlossenen Bereiche aus der Vorgängerfirma Overseas Filmgroup hervor. Die Firmengruppe kann damit inzwischen auf eine 16-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das Filmvertrieb- und Verleihgeschäft bildet immer noch das Herzstück des Unternehmens.
First Look Media hat seinen Hauptsitz in Los Angeles mit weiteren Büros in New York, London und Rom. Die Firma ist ein Gründungsmitglied der AFMA (American Film Marketing Association) und eine der erfolgreichsten unabhängigen und international tätigen Sales Companies, die auf allen bedeutenden Film- und TV-Märkten vertreten ist (u.a. AFM, Cannes, MIFED, MIPCOM, MIPTV und NATPE) und in der Branche einen hervorragenden Ruf genießt. Derzeit vertreibt das Unternehmen die Lizenzrechte für circa 250 Kinofilme und besitzt das Copyright von 80 Kinofilmen.<//font><//span>

Mit dem Drehbuch zu Chestnut wird die anrührende Geschichte der unzerstörbaren Freundschaft zwischen dem kleinen Waisenkind Sal und der von ihr heiß geliebten Dogge Chestnut erzählt. Da Tiere im New Yorker Wohnhaus von Sals Adoptiveltern strengstens verboten sind, muss Chestnut immerzu höchst riskant und mit allerlei Tricks in der Wohnung versteckt werden. Erst als es der mutigen Dogge unter Einsatz ihres Hundelebens gelingt, den Hausbesitzer bei einem hinterhältigen Raubüberfall zu retten, weiß Sal ganz genau, dass ihr Chestnut nicht nur der Held des Wohnblocks ist, sondern von jetzt an auch mit ihrer neuen Familie leben darf.

Im Rahmen des First Look Deals, den WWP im Frühjahr diesen Jahres mit Keystone Entertainment<//span> abschliessen konnte, ging CHESTNUT eindeutig als Favorit von insgesamt drei Vorschlägen hervor. Die Dreharbeiten fanden im Oktober und November in New York und Vancouver statt. Gedreht wurde Chestnut: Hero of Central Park<//span> an Motiven in Vancouver, Kanada, und New York. Service-Producer vor Ort ist Nut Productions. Das Script stammt von Anna McRoberts und Anne Vince. Regie führt Robert Vince. Der Auswertungsbeginn ist für Herbst 2004 vorgesehen. 
<//span>Die in Vancouver und Los Angeles ansässige Firma Keystone Entertainment<//span> hat sich erfolgreich auf die Marktlücke der live action Family Entertainment Filme mit Tieren im niedrigen Budgetbereich von vier bis sechs Millionen US-Dollar spezialisiert. Seit 1995 hat Keystone Entertainment insgesamt 25 Filme produziert. Durch seine Erfolge gelang es Keystone, stabile Geschäftsbeziehungen zu verschiedenen Major-Studios wie Disney<//span>, Warner Bros.<//span> und Columbia Tristar<//span> aufzubauen, von denen die Filme jeweils in den USA vertrieben werden.
Der Weltvertriebsarm Keystone International<//span> vertreibt die Filme grundsätzlich in allen Territorien außerhalb der USA und konnte innerhalb der letzten 6 Jahre weltweit Rechte an insgesamt 125 internationale Vertriebspartner in 40 verschiedenen Ländern lizenzieren. Die Rechtebibliothek von Keystone umfasst über 60 Filmtitel.
Keystones bekannteste Filme sind Air Bud<//span> 1 bis 5, in denen es um einen Golden Retreiver geht, der verschiedenste Sportarten und Abenteuer meistern muss, sowie MVP 1<//span> bis 3<//span>, dessen Protagonist ein Schimpanse ist. Der erste Air Bud Film wurde 1997 von Disney in die Kinos gebracht, gelangte innerhalb der ersten Woche in die Top Ten der US-Kinocharts und spielte weltweit 25 Millionen US-Dollar an den Kinokassen ein. Die darauffolgenden Air Bud Teile konnten an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen, sodass alle Teile zusammen im Kino, Fernsehen und mit 16 Millionen verkauften Videos/DVDs insgesamt weltweit über 250 Millionen US-Dollar eingespielt haben. Inzwischen ist Air Bud 6 in der Entwicklung. MVP, der in den USA von Warner Bros. vertrieben wird, kann mit seinen bisher drei Teilen ein ähnlich erfolgreiches Konzept vorweisen. Das nächste Projekt ist mit BMXP<//span> bereits in Planung.<//font><//span>

Als neustes und drittes Projekt plant WWP das Fantasy-Adventure Dungeons & Dragons: The Sequel<//span>. Der Film basiert auf dem weltweit bekannten, gleichnamigen Rollenspiel und knüpft thematisch an die erste Verfilmung Dungeons & Dragons<//span> an. Als US-Vertriebspartner für den neuen Film konnte WWP Warner Bros. gewinnen. Produktionsdienstleister ist Silver Pictures, eine Abteilung von Matrix-Produzent Joel Silver.
Das Filmprojekt Dungeons & Dragons: The Sequel<//span> ist dabei nicht nur unter Renditegesichtspunkten interessant. Eine Entscheidung für das Projekt fiel auch aus Gründen der Risikostreuung. Denn das Genre spricht besonders jugendliche und erwachsene Fantasy- und Rollenspielfreunde an. Damit ergänzt Dungeons & Dragons: The Sequel<//span> das bisherige WWP-Filmportfolio optimal. So richtet sich die erste WWP-Produktion <//font>The Boys from County Clare an Erwachsene ab Mitte 20, während der zweite WWP-Film <//font>Chestnut: Hero of Central Park als gewaltfreie Familienunterhaltung auf das Segment der Sechs- bis Elfjährigen und ihre Eltern zielt.
Nach der erfolgversprechenden Umsetzung des Filmprojekts The Boys from County Clare<//span> wird zur Zeit ein zweites Projekt mit hervorragenden Vermarktungschancen gemeinsam mit Keystone Entertainment<//span> produziert: Chestnut: Hero of Central Park<//span>.
Die Dreharbeiten fanden im Oktober und November in New York und Vancouver statt.
Bei der Produktion von Chestnut: Hero of Central Park<//span> arbeitet WWP als erster deutscher Filmfonds mit Keystone Entertainment<//span> zusammen. Keystone - in der Branche auch Little Disney genannt - ist weltweit einer der Marktführer im Bereich Family Entertainment und hat sich erfolgreich auf Tierfilme spezialisiert. Die Vermarktung im Schlüsselmarkt USA übernimmt ein amerikanischer Mini-Major. Den weltweiten Vertrieb der Filme verantwortet International Keystone Entertainment. Das Produktionsbudget liegt bei ca. sechs Millionen US-Dollar.

 

Fondsbewertung:<//span><//span><//span><//font><//font><//font><//span><//span><//span>

Für die Deutsche Anleger Stiftung ist derzeit nicht absehbar, ob die erwarteten Prognosen bestätigt werden. <//font><//span>

Anleger der <//span>World Wide Pictures WWP Fonds KG<//span> sollten sich daher mit der Deutschen Anleger Stiftung in Verbindung setzten, um das weitere Vorgehen zu koordinieren und den Interessenaustausch voran zu treiben. Aus unserer Sicht stellt sich der Fonds als insgesamt zu untransparent dar.<//span><//font>

Die Deutsche Anleger Stiftung hat sich bereits mit Korrespondenzanwälten in Verbindung gesetzt um die Beteiligung  <//span><//span>World Wide Pictures WWP Fonds KG rechtlich begutachten zu lassen<//span>. Das diesbezügliche Kurzgutachten, kann bei der Stiftung gegen eine Kostenpauschale von 75 Euro bezogen werden.<//span><//font>

Wenn Sie dieses bestellen möchten wenden Sie sich bitte an:<//font><//span>

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de<//span>

Oder <//font><//span>

Deutsche Anleger Stiftung <//font><//span>

Stichwort: <//span>World Wide Pictures WWP Fonds KG Pettenkoferstr.40<//span><//font>

80336 München<//font><//span>

<//span>

(CTV), „Corr singer Andrea Corr is radiant presence.." (Screen Daily) „Irish dance music sweeps the characters up in it's happy tunes...offbeat enough to please adult audiences hankering for something a little different..." (The Hollywood Reporter).