Kontakt  |  Impressum


 

3. Dritte Boll Kino Beteiligungs- GmbH & Co. KG

Fondsbeschreibung:

Filmfonds aus dem Haus Boll KG.
Zeichnungskapital (inkl. Agio) 2.619.348,31 €
FILME
THE HEART OF AMERICA
Herstellungskosten (Anteil Boll 3): 1,634 Mio. €
Vermarktung: Seit September 2002
Umsatzerlöse Stand 9/05 gesamt: ca. 0,4 Mio.€
HOUSE OF THE DEAD
Herstellungskosten incl. Funny-Version und
Vermarktungskosten ca. : 8.5 Mio. €
Vermarktung: Seit Oktober 2003
ALONE IN THE DARK Herstellungskosten: 16,03 Mio. €
Vermarktung: Ab Winter 2004/2005
Umsatzerlöse (Stand 9/05) gesamt : ca. 8.9 Mio.
In ALONE IN THE DARK spielen Christian Slater, Stephen Dorff und Tara Reid und in BLOODRAYNE (Projekt der 4. Boll KG) Oscarpreisträger Sir Ben Kingsley (Ghandi), Kristanna Loken (Terminator 3), Michael Madsen (Kill Bill), Michelle Rodriguez (SWAT), Udo Kier, Matt Davis, Michael Pare, Geraldine Chaplin und Rockstar Meat Loaf.

Fondsentwicklung:

HOUSE OF THE DEAD - Verkaufserlöse
Nordamerika 11.930.000 $
Südamerika225.000 $
Europa2.310.000 $
Asien434.500 $
Ozeanien45.000 $
Grand Total Sales $14.944.500
Gz. = Garantiezahlungen, Bet. = Beteiligung, $ = US-Dollar
Stand: 23.11.2005, alle Angaben ohne Gewähr
HOUSE OF THE DEAD 2 - Verkaufserlöse
Nordamerika6.200.000 €
Grand Total Sales € 6.200.000 €
Gz. = Garantiezahlungen, Bet. = Beteiligung, $ = US-Dollar
Stand: 18.11.2005, alle Angaben ohne Gewähr
ALONE IN THE DARK - Verkaufserlöse
Nordamerika 16.144.000 $
Südamerika 175.000 $
Europa 2.345.500 $/1.710.000 €
Asien1.310.000 $
Ozeanien 70.000 $
Grand Total Sales $20.044.500 $
Grand Total Sales €1.710.000 €
Zeichnungskapital (inkl. Agio)
32.329.017,84 €
2001
Kosten / Verlust 15.095.287,30 DM (7.718.097,85 €)
2002
Umsatzerlöse: 54.576,02 €
Ausgaben: 25.303.919,18 €
Verlust: 25.249.343,16 €
Lieferantenverbindlichkeiten 2002 = 2.297.913,21 €
2003
Umsatzerlöse: 1.467.086,27 €
Ausgabe: 2.090.714,63 €
Verlust: 623.628,36 €
2004
Umsatzerlöse: 10.310.533 €
Ausgaben: 4.484.722 €
Gewinn: 5.825.811 €
Lieferantenverbindlichkeiten 2003 =2.625.540,97 €
Rückzahlbar aus späteren Erlösen; keine Bankverbindlichkeiten
Fremdmittel auf Ebene der Gesellschafter evtl. vorhanden, aber nicht für uns feststellbar
Ausschüttungen
(in % des Zeichnungskapitals; Stand 9/10 2004)
Schließungsdatum 31.12.2002
Bisherige Ausschüttung* 30%
Plan "vor Steuer" 30%
Ausschüttung "vor Steuer" somit
(Anleger mit Spitzensteuersatz unterstellt) ca. 50%
Ausschüttungen 2004 6.193.568 (20% in Bezug auf eingesetzte Kapital)
*Steuerfreie Ausschüttungen
(bei Direktkommanditisten)

Fondsbewertung:

Die Dritte Boll Kino Beteiligungs- GmbH & Co. KG entwickelt sich durch die Spezialisierung auf die Verfilmung von Videospielen relativ erfolgreich.
Die Dritte Boll KG hat 40% Ausschüttung in kürzester Zeit geleistet (Stand 9/05), davon waren für Sie zunächst ca. 20% steuerneutral. Sie stehen also vor Steuern bei ca. 60% Return plus den anfänglichen Steuervorteil von ca. 50%. Für Dezember 2005 steht die nächste Ausschüttung von 10% an. Auch in 2006 wird es weitere Ausschüttungen im 10% Rhythmus geben
Anleger der Dritten Boll Kino Beteiligungs- GmbH & Co. KG sollten sich dennoch mit der Deutschen Anleger Stiftung in Verbindung setzten.

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de
Deutsche Anleger Stiftung
Stichwort: Dritte Boll Kino Beteiligungs- GmbH & Co. KG
Pettenkoferstr.40
80336 München