Kontakt  |  Impressum


 

First Real Estate Grundbesitz GmbH

Aktuell:

In der "Welt" wurde in der Ausgabe vom 5. Juli 2006 mitgeteilt, dass nach den Insolvenzen der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG und der DM Beteiligungen AG jetzt bekannt geworden ist, dass die Staatsanwaltschaft Düsseldorf auch gegen die First Real Estate Grundbesitz (FRE) wegen Betrugsverdacht ermittelt. Gegen Verantwortliche der  First Real Estate Grundbesitz GmbH wird seit August 2005 ein Ermittlungsverfahren unter dem Aktenzeichen 130 Js 44/05 geführt.

Mit Schreiben vom 25.09.2006 wurden die Anleger zur aktuellen Situation der First Real Estate Grundbesitz GmbH angeschrieben. Es wurden Vorschläge unterbreitet für die zum 1.10.2006 fälligen Inhaberschuldverschreibungen. Von diesen Summen sollen 50% für ein Jahr von den Anlegern gestundet werden mit einer Verzinsung von 7%.

Begründet wurde dieses mit einer überrraschenden vorzuhaltenden Liquidität von 3.000.000 Euro für die Sanierung der ECO-Pack GmbH, andernfalls für die Anleger ein Verlust von 7.500.000 Euro zu verkraften wäre. 

Nach Auffassung damit befaßter Anwälte ist dieser Vorgang eindeutig auf Mißmanagement zurückzuführen bei der Auswahl und Überwachung der Eco-Pack GmbH. Anleger sollte sich genau überlegen, ob sie jedes unternehmerische Risiko tragen wollten bei Unterzeichnung der nun fälligen Inhaberschuldverschreibungen.  Eine Inhaberschuldverschreibung ist an sich schon hochriskant. Wie die Fälle der insolventen Gesellschaften DM Beteiligungen AG und Wohnungsbaugesellschaft Leipzig AG zeigen, dürfte ein Wettlauf der Gläubiger um die Rückerlangung der vollen Einlagesummen begonnen haben. Eine Annahme des von  der First Real Estate Grundbesitz GmbH unterbreiteten Angebotes ist nicht zu befürworten.

Anleger sollten die letzte Möglichkeit  nutzen, ohne Verluste auszusteigen.

 

ANLEGER DER FIRST REAL ESTATE GRUNDBESITZ GMBH SOLLTEN SICH DRINGEND MIT DER DEUTSCHEN ANLEGER STIFTUNG IN VERBINDUNG SETZEN:

Deutsche Anleger Stiftung
Pettenkoferstr. 40
80336 München

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de


Fax:  089 - 59 94 76 45

Tel.: 089 - 59 94 76 44

 

Zur schnellen Bearbeitung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

- sämtliche Vertragsunterlagen

- Schriftverkehr mit der First Real Estate Grundbesitz GmbH/ Vermittler etc

- Schilderung des Sachverhaltes mit eigenen Worten

- ggf. Rechtschutzversicherungsunterlagen

- ggf. Korrespondenz mit Anwälten, Staatsanwaltschaft etc.

 

Diese Unterlagen können Sie entweder per Post oder per Mail zur weiteren Bearbeitung/Weiterleitung an die Deutsche Anleger Stiftung senden.

 

Beschreibung:

Die First Real Estate Grundbesitz mit Sitz in Düsseldorf  handelt unter anderem mit Immobilien in Deutschland und Dubai und verspricht mit ihren Inhaberteilschuldverschreibungen ca. 6 % Zinsen pro Jahr. Die First Real Estate hatte mehrere Inhaberteilschuldverschreibungen mit unterschiedlicher Laufzeit angeboten, z.B. eine Inhaberteilschuldverschreibung mit Laufzeit von 11 Monaten mit Fälligkeit 30.11.2006 und einer Rendite von 5,79 %. Laut Auskunft der BaFin unterliegt das Angebot damit nicht der Kontrolle der Bundesanstalt der Finanzdienstleistungsaufsicht, die erst für Papiere mit Laufzeit über 365 Tagen kontrolliert – im Ergebnis bedeutet dies deutlich weniger Schutz für den Anleger.

In den Anleihebedingungen ist festgehalten, dass die Inhaberteilschuldverschreibung auch zur Tilgung von vorangegangenen Anleihen benutzt werden könne. Das Unternehmen sei unter anderem an der ECO-Pack GmbH beteiligt. Diese stellt  sog. Performs her, die an die Getränkeindustrie geliefert und weiterverarbeitet würden. Die Website der ECO-Pack GmbH, auf die verlinkt werde, sei allerdings wenig aussagekräftig.

 

weitere Presse: 

Der Branchendienst Kapitalmarkt-Intern warnte bereits 2003 vor den Anleihen der First Real Estate („Totalverlustrisiko“).  

Nach Angaben der FAZ (Dez '05), fehlen Aussagen über den Geschäftsgang, Umsätze oder Gewinne. 

Laut „Börse Online“  ist  der Verweis im Kleingedruckten „dass die Inhaberteilschuldverschreibung auch zur Tilgung vorangegangener Anleihen benutzt werden könne“ zumindestens insofern nicht völlig vertrauenserweckend, als sich dieselbe Aussage auch bei den Beteiligungen der inzwischen insolventen Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG und der DM Beteiligungen AG wiederfindet.

 Anleger der First Real Estate Grundbesitz GmbH  sollten sich daher dringend mit der Deutschen Anleger Stiftung in Verbindung setzten.
Die Deutsche Anleger Stiftung hat bereits Ihre Korrespondenzanwälte mit der Begutachtung des Geschäftsgebahrens der First Real Estate Grundbesitz GmbH  beauftragt.
Wenn Sie dieses bestellen möchten wenden Sie sich bitte an:

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de

oder


Deutsche Anleger Stiftung
Stichwort: First Real Estate Grundbesitz GmbHPettenkoferstr.40
80336 München