Kontakt  |  Impressum


 

2006 - Landgericht Düsseldorf: First Real Estate muss Anleger auszahlen

Die First Real Estate scheint nunmehr ihre ablehnende Haltung bei Rückforderungsbegehren von Anlegern zu bereuen.

Vor dem Landgericht Düsseldorf wurde die Firma zur Rückerstattung der Einlage verurteilt.

Der dortige Kläger hatte zwischen Dezember 2003 und Februar 2006 von der First Real Estate GmbH (FRE) Inhaber-Teilschuldverschreibungen im Gesamtwert von

€ 19.000,00 erhalten.

Nachdem in führenden Branchendiensten und in der Tagespresse vor den Anleihen der gewarnt wird, sah der Kläger das Vertrauensverhältnis zerrüttet.

Mit Versäuminsurteil vom 11.10.2006 wurde die First Real Estate verurteilt, dem Kläger seine Einlage gegen Rückgabe seiner Beteiligungszertifikate vorzeitig auszubezahlen.

 

Anleger der First Real Estate sollten ebenfalls fachkundigen Rat einholen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter


Deutsche Anleger Stiftung
Dachauer Straße 55, 82256 Fürstenfeldbruck

 

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung.de


Tel: 089/12014364