Kontakt  |  Impressum


 

Klageflut bei MPC -Capital ?

Stein des Anstoßes sind die Prospekte der Private-Equity-Dachfonds „MPC Global Equity I“ und MPC Global Equity II“.

 

In diesen ist festgehalten, dass die  Manager ihre Gewinnbeteiligung erst dann erhalten, wenn die 4.700 Anleger ihr eingesetztes Kapital zu 100 % zurückerhalten haben. Bislang haben die Anleger in diesen Fonds nur 32 und 26% der Einlagen zurückerhalten. Dennoch sollen sich die Manager des Hamburger Fondsanbieters MPC Münchmeyer Petersen Capital (MPC) Vorabgewinne haben auszahlen lassen in Höhe von 27 Millionen Euro.

 

Die Manager glauben, dass ihnen Formulierungen in den Prospekten Recht geben, wonach „Vorabgewinne“ den Managern zustehen.

 

Anleger sind der Auffassung, dass die Formulierung „Vorabgewinn“ bewusst irreführend eingesetzt worden sei. Sie hätten in die Fonds nur investiert, weil die Werbung sie überzeugt hätte, dass die Anleger erst dann Geld verdienen, wenn die Anleger Geld plus Zinsen zurückerhalten haben.

 

Diese irreführenden Prospekte geben den Anlegern daher das Recht, Prospekthaftungsklagen einzureichen. Ziel dieser Klagen ist es, dass die Anleger ihr gesamtes Kapital zurückerhalten.

Da diese Fonds schlecht laufen, können erfolgreiche Klagen helfen weitere Schäden der Anleger zu verhindern.

 

ANLEGER SOLLTEN SICH DRINGEND MIT DER DEUTSCHEN ANLEGER STIFTUNG IN VERBINDUNG SETZEN:


Deutsche Anleger Stiftung
Pettenkoferstr. 40
80336 München

Kontakt@DeutscheAnlegerStiftung


Fax:  089 - 59 94 76 45

Tel.: 089 - 59 94 76 44

 

Zur schnellen Bearbeitung/ Weiterleitung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

- sämtliche Vertragsunterlagen und Prospekte

-  ggf. Rechtschutzversicherungsunterlagen

Diese Unterlagen können Sie entweder per Post oder per Mail zur weiteren Bearbeitung/Weiterleitung an die Deutsche Anleger Stiftung senden.

Durch die Einreichung der Unterlagen entstehen Ihnen mit Ausnahme der Versandkosten keine zusätzliche Kosten. Die Deutsche Anleger Stiftung wird die Unterlagen kostenlos sichten.

Die Deutsche Anleger Stiftung wird  dem einzelnen Anleger unverbindlich und kostenfrei die dingend erforderlichen Schritte aufzeigen und den Anlegern zur Seite stehen.