Kontakt  |  Impressum


 

Krise der Schiffsfonds trifft auch die großen Anbieter

Die internationale Finanzkrise bewirkte als Katalysator, dass sich Risiken bei einzelnen Anlagemodellen deutlich scheller zeigen können. Das gilt auch für Schiffsfonds. Anleger dieser Sparte glaubten sich lange Zeit in wirtschaftlicher Stabilität und Sicherheit zu befinden. Wenn allerdings wesentliche Grundpfeiler der Investition wegfallen, wird es auch für diese Anlagen kritisch. Das musste auch der Dortmunder Initiator Dr. Peters feststellen. In einigen Fonds war der Chartergarant im Segment der Tankschiffe, die Pacific Star International Holding, in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Demgemäß konnte das Unternehmen im Jahr 2009 nur die Charterraten bezahlen, die am Markt erwirtschaftet wurden, was dazu führte, dass sich Zahlungsrückstände aufgebaut haben. Trotz angeblich fruchtbaren Verhandlungen mit der Firma hat die Dr. Peter GmbH & Co. Emissionshaus KG nach eigenen Angaben das für Vertragsstörungen festgelegte Schiedsgerichtverfahren als Präventivmaßnahme eingeleitet. Als weitere Absicherung hat sich das Unternehmen eine dem Markt entsprechende Alternativbeschäftigung besorgt.

 

Christiana Franke
Vorstandsvorsitzende der Deutschen Anlegerstiftung 

Postanschrift:
Deutsche Anleger Stiftung
Dachauerstraße 55
82256 Fürstenfeldbruck

Hotline:
Telefon: 089 / 59 94 76 44
Telefax: 089 / 59 94 76 45

E-Mail:
URL: www.deutscheanlegerstiftung.de