Kontakt  |  Impressum


 

Die Lloyd Schiffsfonds MS Bahia und MS Benito in der Krise

Die weltweite wirtschaftliche Krise im Bereich der Schiffsfonds hat nun auch die deutschen Schiffsfonds erreicht. Immer mehr Schiffsfonds geraten in finanzielle Schwierigkeiten und müssen Insolvenz anmelden. Dadurch verlieren die Anleger ihr Geld und müssen die bereits erhaltenen Ausschüttungen zurückzahlen.

 

Auch die beiden Schiffsfonds des Initiators Lloyd, MS Bahia und MS Benito, sind von der Krise betroffen. Ihr Fondsvolumen beläuft sich auf rund 11 Millionen Euro. Der Grund für die Krise ist, dass die israelische Reederei ZIM Integrated Shipping, die die Schiffe der beiden Fonds gechartert hat, in wirtschaftliche Schifflage geraten ist. Bereits das Sanierungskonzept aus dem Jahr 2009 verhalf der Reederei nicht zur Besserung ihrer wirtschaftlichen Situation. Das wirtschaftliche Ende des Charterers könnte erhebliche Folgen für die Fondsgesellschaften haben.

Betroffene Schiffsfondsanleger sollten sich gerade wegen laufender Verjährungsfristen anwaltlich beraten lassen.

Deutsche Anleger Stiftung

Christiana Franke

Vorstandsvorsitzende der Deutschen Anlegerstiftung

Pettenkoferstraße 40

80336 München

Tel.: 089/59 94 76 44

Fax: 089/59 94 76 45

E-Mail: kontakt@deutscheanlegerstiftung.de

Internet: www.deutscheanlegerstiftung.de