Kontakt  |  Impressum


 

Die Abwicklung der Immobilienfonds SEB ImmoInvest und CS Euroreal

Aktuell werden zwei Giganten der Immobilienbranche abgewickelt. Zusammen repräsentieren die zwei Immobilienfonds SEB ImmoInvest und CS Euroreal ein Vermögen von über 12 Mrd. Euro.

Auf die Anleger der beiden Fonds kommt nun eine Jahre andauernde Abwicklung zu. Das Management wird die Immobilien der Fonds veräußern und die Erlöse aus diesen Verkäufen an die Anleger auszahlen. Die Höhe der künftigen Ausschüttungen hängt davon ab, wie erfolgreich das Management die Gebäude der offenen Immobilienfonds veräußern kann. Die Veräußerungserlöse werden halbjährlich an die Anleger ausgezahlt.

 

Ein Verkauf der Fondsanteile über die Börse ist trotz deren Auflösung weiterhin möglich. Allerdings müssen die Anleger beachten, dass bei Börsenverkäufen Gebühren anfallen und mit Kursschwankungen zu rechnen ist. Daher birgt der Börsenverkauf Verlustrisiken. Anleger, die eine Alternative zur Abwicklung und zum Börsenverkauf suchen, sollten sich an einen auf Bank- und Kapitalmarkt spezialisierten Rechtsanwalt wenden.

 

Beim Erwerb von Anteilen an offenen Immobilienfonds sind die Anleger über alle Risiken, u. a. das Risiko eines Kapitalverlustes im Zusammenhang mit der Aussetzung der Rücknahme von Anteilen, zu informieren. Eine Falschberatung kann unter Umständen Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.